Hufkurs und Seminare für Pferdehalter und Interessierte

Lernen Sie im Hufkurs die momentane Belastungssituation an den Hufen Ihrer Pferde kennen, verbessern Sie diese und beurteilen Sie die Arbeit Ihres Huffachmannes. Sensibilisieren Sie sich und andere für die Hufprobleme der Pferde.

Leider ist die Hufsituation der Pferde alles andere als zufriedenstellend. Dies hat auch der Trend zum Barhuf laufen nicht grundlegend verbessert. Die gängige Praxis der Hufbearbeitung, den Huf in seiner Stellung direkt zu manipulieren ist ungünstig. Während sich Hufe mehr oder weniger langsam verformen, ist die plötzliche Korrektur einer Stellung schädlich. Die Belastung für Gelenke, Sehnen und Bänder ist groß, haben sich diese doch auf die ungleichmäßigen und ungünstigen Belastungssituationen eingestellt. Knochenzuwächse an Bandansatzstellen, Knochenhautentzündungen, Arthrosen etc. können Langzeitergebnis dieser massiven ad hoc-Manipulationen sein – selbst wenn diese in kleinen Schritten vollzogen werden.

Möchten Sie die Arbeit Ihres Hufbearbeiters besser verstehen und bewerten können? Wollen Sie, dass Ihr Pferd auf besseren Hufen steht? Interessieren Sie sich für die Gesundheit Ihres Pferdes?

Wir vermitteln Ihnen mit unterschiedlichen Kursmodulen Wissen rund um das Thema Huf, die Erkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten und wie Sie einfache Pflegearbeiten ausführen können. Anhand von theorethischen und praktischen Beispielen vermitteln wir Ihnen einen tiefen Einblick in die Materie Huf und die Bearbeitung.

Erfahren Sie auch, wie ungünstige Hufsituationen den kompletten Bewegungsablauf beeinflussen und Auslöser verschiedener Probleme sein können.

Ziel dieser Kurse ist, dass sie als Pferdebesitzer befähigt sind, die Qualität der Arbeit an den Hufen Ihres Pferdes zu bewerten und zu hinterfragen und auch mal zur ‚Raspel zu greifen‘.

Wir bieten Ihnen drei Hufkurs-Module an, die aufeinander aufbauen. Diese sind:

Kurs 1: Basiskurs Hufwissen
nächster Termin: Samstag, 30.9.2017
Kurs 2: Hufkrankheiten
Kurs 3: Praxiskurs Hufbearbeitung (keine Ausbildung)
nächster Termin: Sonntag, 1.10.2017


Im Kurs 1: Basiskurs Hufwissen vermitteln wir die Anatomie der Gliedmaße und des Hufes, das beurteilen und erkennen Sie Hufsituationen (Belastung, Veränderung, Verformung, etc.) und das damit verbundene Risiko der Entstehung von Hufproblemen und Krankheiten. Blickschulung anhand von Foto- und Videomaterial, Röntgenbildern und Live an Pferden. Ebenso gehen wir kurz auf das Thema Hufschutz ein. Teilnehmer können Unterlagen der eigenen Pferde mitbringen. Dieser Kurs befähigt Interessierte Hufsituationen einzuschätzen und so Probleme frühzeitig zu erkennen und Einhalt zu gebieten.

Hier geht’s zu den Terminen und zur Detailbeschreibung…


Kurs 2: Hufkrankheiten frischt die Anatomiekenntnisse auf und geht darüber hinaus auf die häufigsten Hufkrankheiten ein – auch auf deren Behandlungswege: Hufrehe, Hufrollen-Probleme (Veränderung- und Entzündung), Hornspalten- und Risse, Stahlfäule, Huf- und Strahlkrebs, Zwangshuf, Hufgeschwür und -abszess, Huflederhautentzündung (septisch, aseptisch), Sehnenverletzungen, Deformationen, Gelenkentzündungen . Sie sollen so das Fachchinesisch besser verstehen und Ihr Wissen zu den unterschiedlichen Behandlungsansätze vertiefen, um im Krisenfall Vorschläge besser bewerten zu können. Selbstverständlich können wir auch Pferde der Teilnehmer besprechen. Teilnahmevoraussetzung ist die Teilnahme an Kurs 1.

Hier geht’s zu den Terminen und zur Detailbeschreibung…


Im Kurs 3: Praxiskurs Hufbearbeitung vermitteln wir Ihnen die Prinzipien der Huforthopädie, in Theorie und Praxis. Am Pferd oder an Präparaten lernen Sie es einfache Arbeiten am Huf auszuführen. Teilnahmevoraussetzung ist die Teilnahme an Kurs 1.

Hier geht’s zu den Terminen und zur Detailbeschreibung…


Hufkurstermine im Überblick



Kurse bei Ihnen vor Ort 
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Pauschalangebot. Grundsätzlich sind unsere Hufkurse bundesweit möglich. Die Anfahrtskosten ab 40 km Entfernung betragen 0,50 Euro pro km – ggf. zzgl. Übernachtungskosten.

Details: Die Organisation des Kurses liegt gerne in Ihren Händen. Sie sorgen für einen Tagungsraum am Theorietag (beheizt, mit Strom), einen Anbindeplatz und die Unterbringung eventuell anreisender Teilnehmerpferde. Die Teilnehmerzahl sollte 10 Personen nicht übersteigen.

Sie finden keine Gleichgesinnten – wir finden eine individuelle Lösung oder helfen Ihnen bei der Suche.


Ausgewählte Angebote für Sie

Wie steht es um die Hufe Ihres Pferdes? Gibt es Warnsignale wie Ringbildung, Rillen, Risse oder sogar Spalten? Zeit für eine zweite Meinung. Aber auch wenn die Hufe für Sie ‚gut‘ aussehen, kann von Zeit zu Zeit eine zweite Meinung nicht schaden. Wir analysieren die Hufe vor Ort oder anhand von Fotos. Ihr Vorteil: Die umfassende Analyse beschreibt nicht nur den aktuellen Zustand, sondern Sie erhalten auch wertvolle Empfehlungen. Hier geht’s zu mehr Informationen.

Möchten Sie die Arbeit Ihres Hufbearbeiters besser verstehen und bewerten können? Wollen Sie, dass Ihr Pferd auf besseren Hufen steht? Interessieren Sie sich für die Gesundheit Ihres Pferdes?
Wir machen es Ihnen leicht. In unseren 1-2 tägigen Huforthopädie-Kursen vermitteln wir Ihnen eine Menge Wissen rund um den Pferdehuf. Erfahren Sie mehr zur Anatomie der Gliedmaßen, den Hufproblemen, den Hufstellungen und den Krankheiten – aber auch zu den Lösungen. Anhand von theorethischen und praktischen Beispielen vermitteln wir Ihnen einen tiefen Einblick in die Materie Huf und die Bearbeitung.
Erfahren Sie auch, wie ungünstige Hufsituationen den kompletten Bewegungsablauf beeinflussen und Auslöser verschiedener Probleme sein können.
Ziel dieser Kurse ist, dass sie als Pferdebesitzer befähigt sind, die Qualität der Arbeit an den Hufen Ihres Pferdes zu bewerten und zu hinterfragen. Mehr Informationen…
Die Hufe Ihrer Pferde bearbeiten wir schonend und ohne plötzliche Stellungsveränderungen. Das Wohl der Pferde steht für uns im Vordergrund. Für uns hat die individuelle, optimale Form des Hufes Priorität, Hufe werden nicht in eine ‚Lehrbuchform’ gezwungen. Mit der Zielsetzung, ein funktionierendes Fundament des Pferdes herzustellen, das für einen problemlosen Bewegungsablauf notwendig ist, verfolgt die von uns angewandte Huforthopädie eine dauerhafte und positive Verbesserung der Hufsituation, also auch eine Funktionsoptimierung.

 Barhuf, Beschlag oder vielleicht Hufschuhe? Diese Fragen beschäftigen Pferdebesitzer immer wieder. Wir unterstützen Sie bei der Abwägung der Vor- und Nachteile. Ein Beschlag an einem umphysiologisch geformten Huf kann Schäden verursachen, deren Behebung Jahre andauern kann. Lassen Sie sich objektiv beraten. Mehr zum Thema Hufschutz…
 Unser Angebot für Reitvereine und Interessenvertretungen: Wir erläutern Ihnen, Ihren Kollegen und Mitgliedern unsere Sicht auf die Hufe und versuchen in einem 2-stündigen Crash-Kurs zu vermitteln, worauf man bei Hufen unbedingt achten sollte. Kontakt…

Wir sind Ihr verlässlicher Partner rund um den Huf: Orthopädische Hufbearbeitung (Ausbildung bei Biernat, Mitglied DHG), Hufanalyse und Beratung vor Ort oder anhand von Foto- und Röntgenmaterial, Barhufumstellung (weg vom Eisenbeschlag). Behandlung von Problemen wie: Stellungsfehler allgemein (zeheneng, zehenweit, diagonales Abfußen etc.), verformte Hufe, angelaufene Zehenrichtung, überlastete Hufbereiche, untergeschobene Trachten, Flachhuf, Hornrisse und -spalten, hohle Wände, White line disease, Hufgeschwüren und -abszesse, Strahlfaülnis (extrem hohe Erfolgsquote), Hufkrebs, Hufrehe, Nageltritt, Sohlenquetschung, Sehnenstelzfüße (auch beim Fohlen), hufbedingte Lahmheit, ungeklärte Stützbeinlahmheiten, Sehnenprobleme, Hufrollenerkrankung, brüchigen Hufen, Beschlag nicht mehr möglich, und viele andere. Beratung zu alternativen Hufschutzformen (Hufschuh, Kunststoffbeschlag, Krankenschuhe etc.). Anpassen von Hufschuhen, Kunstoffbeschlag (Duplo).

Hier geht es zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hufkursteilnahme.